Warum ist eine bewusste Ernährung so wichtig?

Ernährung spielt für die körperliche Fitness und Gesundheit eine essentielle Rolle. Ernährung beeinflusst den Körper im Guten wie im Schlechten und so können schlechte Ernährungsgewohnheiten der Gesundheit schaden oder eine ausgewogene Ernährung zum Wohlbefinden und einen positiven Gesundheitszustand beitragen. Ein schlechtes Essverhalten ist mitunter verantwortlich für viele, moderne "Volkskrankheiten" wie Diabetes, Herz- Kreislauferkrankungen oder Bluthochdruck. Daher ist es äußerst erstrebenswert durch eine ausgewogene Ernährung seine Gesundheit, Vitalität und damit seine Lebensqualität zu erhalten.

 

Aber was genau ist die richtige Ernährung?

Seit Jahren kommen immer wieder neue Diätformen auf den Markt und immer ist die neue Form der Ernährung die absolut beste und wirkungsvollste. In diesem Dschungel aus Low Fat, High Fat, Low Carb, No Carb, Metabolic Balance, Atkins, Paleo, Vegan, Vegetarisch, Basisch kann man aber schon einmal schnell den Überblick verlieren. Wie findet man also die für sich passende Ernährungsform?

  1. Was ist eigentlich eine Diät?
    Die Bezeichnung Diät kommt aus dem Griechischen und bedeutet nicht wie gemeinhin angenommen eine Reduzierung seiner Kost, sondern wurde ursprünglich im Sinne von "Lebensführung/Lebensweise" angewendet. Es geht hier also um die "richtige" Ernährung, bei der längerfristig oder dauerhaft eine spezielle Auswahl von Nahrungsmitteln verzehrt wird, um gesund und fit zu bleiben.
    Heute wird eine eine "Diät" entweder kurzfristig angewendet, um Gewicht zu verlieren, oder auch längerfristig zur unterstützenden Behandlung von Krankheiten und Unverträglichkeiten (z.B. glutenfreie oder lactosefreie Diäten).

  2. Und was bedeutet "gesunde Ernährung"?
    Wenn Sie nun herausfinden wollen welche der vielen Ernährungsformen nun die einzig richtige ist würden Sie dieses und viele weitere Leben mit dem Studium derselben verbringen. Und wahrscheinlich wüssten Sie danach immer noch nicht welche nun die richtige und vor allen Dingen gesündeste Ernährungsweise ist.
    Eigentlich ist es gar nicht so schwer herauszufinden was gesunde Ernährung ist. Denken Sie einfach nur einmal kurz darüber nach. Versuchen Sie für einen Moment zu vergessen was Sie bisher gehört und/oder gelesen haben und überlegen Sie welche Nahrungsmittel Ihrem Organismus das geben was er wirklich braucht. Eine Ernährungsweise die dazu beiträgt dauerhaft gesund zu bleiben oder sogar bei Krankheit zur Genesung beiträgt.

  3. Welche Entscheidungshilfen gibt es?
    Überlegen Sie als erstes, ob es das Nahrungsmittel ohne die Hilfe der Lebensmittelindustrie überhaupt geben würde.  
    Studieren Sie die Angaben auf den Verpackungen. Je mehr Lebensmittelzusatzstoffe desto minderwertiger das Produkt.
    Überdenken Sie Ihren Getränkekonsum - dazu zählen auch Alkohol und Kaffee.
    Vielviel Zucker, Zuckeraustauschstoffe oder Süßstoffe nehmen Sie zu sich?
    Essen Sie viele Fertiggerichte?
    Wie oft kommt frisches Obst und Gemüse auf den Tisch?
    Wieviel Fleisch, Wurst und tierische Fette nehmen Sie zu sich?
    Welche Nahrungsmengen nehmen Sie zu sich und wann?
    Und stellen Sie sich selbst die einfache Frage: "Was nährt mich?"

Ernährungsberatung

Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit dem Thema Ernährung und deren Auswirkung auf den menschlichen Körper. Ich hinterfrage jede einzelne Ernährungsform und finde für jeden Klienten die für ihn genau passende!
Ich unterstütze Sie mit einer alltagstauglichen Ernährungsumstellung und gemeinsam entwickeln wir Ihre individuelle Strategie.

In kleinen Schritten erreichen wir gemeinsam ein großes Zeil.

 

Ich helfe Ihnen gerne auf Ihrem Weg sich bewusster zu ernähren.

 

"Deine Nahrungsmittel seien deine Heilmittel." Hippokrates, griechischer Arzt