Was ist Pilates?

Pilates ist ein ganzheitliches Körpertraining, bei dem vor allem die tief liegenden, kleinen und meist schwächeren Muskelgruppen angesprochen werden, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung sorgen.

 

Durch regelmässiges Training wird die Muskulatur gestärkt, die Kondition und Bewegungskoordination verbessert sowie das Gefühl für eine korrekte Körperhaltung vermittelt. Durch das neue Körperbewusstsein beugt Pilates Verspannungen vor. Ausserdem regt es den Kreislauf an.

 

Im Mittelpunkt des Pilatestrainings steht das sogenannte POWERHOUSE, die in der Körpermitte liegende (Stütz-)Muskulatur rund um die Wirbelsäule. Vor allem die Muskulatur des Beckenbodens und die tiefe Rumpfmuskulatur werden gezielt gekräftigt. Alle Bewegungen werden langsam und fließend durchgeführt, wodurch Muskeln und Gelenke geschont werden und die Verletzungsgefahr minimiert wird. Gleichzeitig wird die bewusste Atmung trainiert, welche die Kontrolle über die Bewegungen und den Körper noch verstärkt.

Es existieren rund 500 Übungen mit Fokus auf Kräftigung und Dehnung.

 

Die 7 Pilates-Prinzipien:

Kontrolle

Alle Übungen sollen langsam und kontrolliert ausgeführt werden, um auch kleinste Mukelgruppen anzusprechen. Joseph Pilates nannte seine Trainingsform auch "Contrology".

Konzentration

Jede Bewegung wird hoch konzentriert ausgeführt, die Aufmerksamkeit liegt auf dem Körper und der Bewegung, wodurch Köper und Geist in Einklang gebracht werden und die Bewegung an Qualität gewinnt.

Atmung

Eine bewusste Atmung wirkt konzentrationsfördernd, erhöht die Kontrolle über den Körper und wirkt Verspannungen entgegen. Durch die hörbare Ausatmung durch den Mund wird zudem automatisch die tiefe Bauchmuskulatur aktiviert.

Koordination

Je höher das Körperbewusstsein und umso geübter die Bewegung, desto mehr kann die Koordination gefördert werden.

Zentrierung

Die Stärkung der Körpermitte (Powerhouse) kräftigt die wichtige Stützmuskulatur und wirkt sich positiv auf Rückenbeschwerden aus. Alle Bewegungen werden von dort eingeleitet und ausgeführt.

Entspannung

Bewusste Entspannung hilft Verspannungen zu lösen. Die Muskeln sollen nur soviel wie nötig für die jeweilige Übung angespannt werden. 

Bewegungsfluss

Alle Übungen werden fliessend durchgeführt und auch zwischen den Übungen gibt es fliessende Übergänge.