Wissenswertes über Faszien

 

Faszien - was ist das überhaupt?

 

Bei den Faszien handelt es sich um kollagenes Bindegewebe, welches mit seiner netzartigen Struktur nicht nur unseren Körper wie eine innere zweite Haut umhüllt, sondern auch jeden Muskel, jede Muskelfaser, jedes Organ, jeden Knochen und selbst die Nerven. Sie haben kein Anfang und kein Ende sondern gehen nahtlos ineinander über. An manchen Stellen im Körper sind sie mehrere Millimeter dick, an anderen nur hauchdünn.

Solche Häute finden sich überall in der Natur wieder: nicht nur bei der Zubereitung von Fleisch finden Sie diese, sondern bestimmt kennen Sie auch die dünnen, milchig weissen Häute in Orangen und Grapefruits. Es gibt im Grunde keine Lebensform die ohne diese räumlich trennenden und gleichzeitig auch formgebenden Häute auskommt.

 

Neben der Trennung der einzelnen Muskeln erfüllen die Faszien auch noch weitere wichtige Aufgaben wie z.B. den Abtransport der Lymphflüssigkeit. Jede Muskelbewegung die im Körper ausgeführt wird unterstützt den Lymphtransport: Abbauprodukte werden aus unseren Zellen heraus und wichtige Aufbaustoffe zu den Zellen hin transportiert. Kommt es zu einem Stau dieser Lymphflüssigkeit können Faszien verkleben. Und genau diese Verklebungen wollen wir mit Faszien Training wieder lösen!

Man sieht hier an dem Bild sehr gut, wie der ganze Körper von der milchig weissen Haut durchzogen ist: von oben nach unten, von hinten nach vorne, von aussen nach innen.