Wie kann ich Faszien trainieren?

 

Wie kann ich die Faszien trainieren?

 

Faszien-Training besteht aus 4 Bereichen:

 

Soft-Tissue Streching

Dehnen - aber nicht wie üblich statisch in einer Position verharrend, sondern spielerisch, mit Positionswechsel, kleinen Veränderungen und mit sanft federnden, wippenden Bewegungen. In endgradigen Positionen wird so nicht nur der einzelne Muskel isoliert gedehnt, sondern das ganze miteinander verbundene Faszien-Muskel-System optimal angeregt.


Rebound Elasticity

Ein Kraft- und Beweglichkeitstraining der besonderen Art! Hier machen wir uns den "Katapult-Effekt" zu Nutze. Indem wir die Vorspannung der Faszien nutzen kann mehr Kraft entwickelt werden. Durch regelmässiges Training kann die Leistung in verschiedensten Disziplinen wie z.B. dem Golfen, Gewicht heben, laufen etc. verbessert werden.


Fascial Release (Massage)

Mit Hilfe einer Rolle oder anderer Utensilien wie z.B. Tennisbällen werden die Bindegewebsstrukturen unter Druck gebracht. Durch dieses druckvolle Dahingleiten wird Flüssigkeit in Bewegung versetzt, aus dem Gewebe gepresst und anschliessend wieder neu mit Flüssigkeit gefüllt. So lösen sich Verklebungen und die Faszien können wieder elastischer werden.


Fluid (proprioceptive) Refinement (Sinnlichkeitstraining)

Wie bereits erklärt sind die Faszien unser größtes Sinnesorgan. 

Bei diesem Training geht es darum von der Makro- in die Mikrobewegung hineinzugehen und unseren Körpersinn bzw. die Selbstwahrnehmung (Propriozeption) zu verfeinern. Dabei handelt es sich nicht um rein mechanische Bewegungsprogramme sondern um vielfältige, kleine Impulse um die Rezeptoren der Faszien zu stimulieren. Ideal sind z.B. wellen- oder schlangenförmige Bewegungen der Wirbelsäule.